Gerade Selbstständige und Unternehmer haben in Punkto Kreditvergabe so ihre Probleme. Erschwert wird die Kreditvergabe durch die Regelungen der als Basel II bezeichneten Eigenkapitalvorschriften. Hierin werden die drei Säulen bei der Eigenkapitalanforderungen stärker am tatsächlichen Risiko ausgerichtet, sprich, Mindesteigenkapitalanforderungen, bankenaufsichtlicher Überprüfungsprozess und eine erweiterte Marktdisziplin sollen einheitliche Wettbewerbsbedingungen für die Kreditvergabe, sowie den Kredithandel schaffen und „notleidende Kredite“ weitestgehend ausschließen.

Die Leidtragenden sind hierbei oft besagte Selbstständige oder Unternehmer. Günstige Kredite für diese Personengruppe sind schwer zu finden und gute Konditionen die reinste Mangelware. Um als Freischaffender dennoch einen Kredit zu bekommen, sollte die selbstständige oder Freiberufliche Tätigkeit mindestens ein Jahr laufen. Negative Schufa-Einträge sind bei der Kreditvergabe ebenfalls ein absolute No-Go und entsprechende Sicherheiten gehören ebenfalls zu den Mindestanforderungen bei einer Kreditvergabe. Und bei den Sicherheiten fängt die Problematik auch schon an. In der Regel wird die Kreditwürdigkeit anhand der wirtschaftlichen Bonität des Kreditnehmers geprüft. Die finanziellen Voraussetzungen also genauestens beleuchtet, damit die Bank letztendlich nicht auf ihrem Kredit „sitzen“ bleibt. Meist geschieht das bei angestellten Kreditnehmern anhand von Einkommensnachweisen, wie etwa Lohnabrechnungen oder Steuerbescheiden. Die Prüfung der Einkommensnachweise eines selbstständigen Kreditnehmers sind unverhältnismäßig schwerer.

Die wirtschaftliche Bonität muss anhand anderer Unterlangen geprüft werden, beispielsweise durch eine betriebswirtschaftliche Auswertung, was wesentlich aufwändiger ist. Außerdem fehlen dem Unternehmer die entsprechenden Sicherheiten in Sachen Arbeitsplatz und Gehaltszahlung. Bei einem Arbeitnehmer, der einen Kredit beantragt, stellen die zukünftigen Lohnzahlungen trotz der unsicheren Arbeitsmarktlage für die Kreditgeber immer noch eine Art Rückzahlungsgarantie dar. Selbstständige können mit solchen „Sicherheiten“ freilich nicht aufwarten. Dennoch ist es auch für Selbstständige und Unternehmer nicht unmöglich einen Kredit aufzunehmen, zahlreiche Kreditinstitute haben sich auf die Vergabe von Krediten an Selbstständige und Unternehmer spezialisiert und bieten zudem gute Konditionen an.